Unterschätze niemals eine Radhasenausfahrt…

So wie jeden Mittwoch verließen wir auch diesmal unseren „Bau“, um wieder einmal die weite Welt zu erkunden. Ricci und ich (Isabella) starteten in Marchtrenk und fuhren über Eferding nach Aschach a. d. Donau, wo wir uns mit Helga trafen. Von dort ging es ca. 20 km zu dritt am Donauradweg weiter. Wir kamen so richtig ins Schwärmen, weil das Donautal einfach traumhaft schön ist! Dann querten wir mit der Radfähre die Donau. Auf der anderen Seite angekommen gings erst mal so richtig steil bergauf. Ricci gab auf einmal so richtig Gas und sie und Helga hängten mich ab. Die beiden mussten dann oben erst mal auf mich warten. Dann zischten wir weiter Richtung St. Martin im Mühlkreis.  Schließlich gings mal lang bergab und auf der anderen Seite des Donauradwegs weiter bis zum Wilheringer Kraftwerk. Dann durchs Mühlbachtal bis nach Pasching, wo sich erst Helga und dann auch Ricci verabschiedeten, und für mich gings zurück nach Marchtrenk.

Fazit: Gute 90 km in ca. 4 Stunden, genauere Angaben sind leider nicht möglich, weil mein Radcomputer gleich am Anfang den Geist aufgab. Das neue Pinarello von Ricci – das ihr schon fast selbst gehört ;-)- ging ab wie eine Rakete. Ich kann nur sagen: Es ist mindestens so gut, wie es aussieht!

Alles in allem wars wieder mal eine gelungene Ausfahrt auf einer abwechslungsreichen Strecke bei traumhaften Wetter!

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s