Radhasen alleine unterwegs…

Hmmm…….

Was ist diesen Mittwoch wohl schief gelaufen???? Nachdem ich (Isabella) im vollsten Stress von der Arbeit nach Hause fuhr – mich dort in Schale warf- und wie eine Irre zu unserem mittwöchlichen „Radhasen-Stützpunkt“ radelte, habe ich über zehn Minuten umsonst gewartet. WO WARST DU, NATASCHA!!!!!? Wahrscheinlich sollte ich meine Uhr am Tacho mal richtig einstellen…. 😉 Nachdem ich mir aber so einen Stress gemacht hatte, wollte ich nicht unverichteter Dinge einfach wieder abziehen. Da ich allerdings auch nicht gerne so alleine unterwegs bin (zwecks verfahren, kein Handy dabei haben, und nicht mehr heim finden) beschloss ich, einfach eine  Kraftwerksrunde von 30 Km zu fahren. Nach einem 30er Schnitt (kein Wunder, wenns nur flach ist :-)) gings mit gutem Gewissen zurück in meinen Bau.