La Gomera

Fünf Mädls (darunter 4 Radhasen) Ingrid, Andrea, Ricci, Helga und Anita bewaffnet nur mit Rucksack, Schlafsack und Wanderschuhen erforschten 1 Woche lang die Insel. Die unterschiedliche Vegetation von karg, blühend, Palmen bis 1300m, Regenwald und natürlich das Meer ließ unsere Herzen höher schlagen. Abenteuer pur (wie könnte es anders sein) bis zu 10-Stunden-Wanderungen, Sturm, Abstieg mit Stirnlampe zum Schlafplatz (Strand), kaputte Schuhe – mit einem Wort – es war HERRLICH.

Advertisements

Erste große Tour

Am Montag den 24. Mai 2010 beschlossen Anita, Andrea, Isabella und Christian eine etwas längere Runde zu drehen. Es ging von Marchtrenk aus über Wilhering und dem Donauradweg nach Aschach an der Donau. Von dort fuhren wir auf dem Radweg noch weiter und bezwangen dann einen knapp vier Kilometer langen Berg nach Haibach o.d. Donau

Anita, Isabella, Andrea

. Dort gönnten wir uns eine kurze Trinkpause und genossen die traumhafte Aussicht. Gut gestärkt ging es dann endlich bergabwärts Richtung Hartkirchen. Über Pupping und Eferding fuhren wir dann noch den Schartner Berg hinauf und rollten wieder zurück nach Marchtrenk. Dort wurde dann noch die obligate Nachbesprechung bei einem verdienten Bierchen bei Heli und Anita abgehalten.

Hallstätter Halbmarathon

Am 2.5. nahmen Isabella und Christian (als Begleitung) den jährlichen Kampf mit dem Hallstätter Halbmarathon auf. Die ersten acht Kilometer waren auf Grund schwerer Beine (endlich wiedermal Kraultraining am Freitag davor; -wohl doch der falsche Zeitpunkt. 😉 ) etwas anstrengend. Aber dann war ein Tempo gefunden, und wir spulten zu Zweit die restlichen Kilometer runter. Wie immer waren viele Zuschauer anwesend, die sich wirklich alle Mühe beim Anfeuern gaben! Das Wetter hielt auch, was es eigentlich nicht versprochen hatte und so schafften wir den Lauf in 2:04h. Jaja, wiedermal ein Ansporn, die Siebenschläfermonate zu beenden!