Besuch beim Innenstadt-Kriterium

Am Mittwoch starteten Isabella, Gabi, Anita und Barbara (schnupperte mal bei den Radhasen) zu einer eher nicht so langen Ausfahrt. Wir wollten den Tour de France Star Mark Cavendish mal in Lebensgröße bewundern. Nach ca. 50 km kamen wir in Wels an und bekamen Gänsehaut, als die Rennfahrer bei uns vorbeidonnerten. Leider fing es bald darauf wieder zu regnen an. Anita und Barbara machten sich auf den Weg nach Hause. Gabi und Isa (hat auch den Start der Tour in Rotterdam hautnah miterlebt) hielten die Stellung und fuhren mit dem Auto heim.

Advertisements

Nicci-Express

Mittwoch, 17,30 Uhr – schönes heißes Wetter – los gehts. Anita, Isabella und Nicci rückten aus um in  Weißkirchen Gabi und Andrea abzuholen. Weiter gings nach Thalheim wo sich Petra uns anschloß. Lambach – Weinberg – Bachmanning – Offenhausen ( dort kam der Nicci-Express zum Einsatz – bis nach Marchtrenk). Nach 73 km und einen Schnitt von 26 km/h rollten wir gemütlich ins Corner-Cafe um auf die Erfolge von Isabella (Ortsmeisterin von Holzhausen (Laufen), 3. beim Frauen-Triathlon) anzustossen, außerdem mußten noch einiges erzählt werden – da Isa ja vom Holland-Urlaub berichten musste. Danke, war wieder eine schöne Ausfahrt. (Fotoapparat wollte wieder nicht mit)

Ricci`s Geburtstags-Ausfahrt

Da Ricci bald Geburtstag hat (19.7.), beschlossen wir kurzfristig eine Tour zu starten. Samstag Früh 7,30 Uhr gings los – dunkle Wolken versprachen zwar nichts gutes ,  aber wir liesen uns davon nicht abhalten. Mit dabei waren Anita, Andrea und natürlich Ricci.  Marchtrenk – Breitbrunn (wartete Ricci auf uns) – Kirchberg/Th., – Alkoven – Donau – Aschach – mit der Fähre nach Untermühl (der erste Stopp im Gasthaus war angesagt, wir genossen bei einen Drink die Ruhe und das immer besser werdende Wetter), ca. 8 km bergan nach St.Martin – lange Abfahrt nach Landshaag – Aschach – Deinham – Pupping – Hinzenbach – Fraham – Herrnholz (2.Stopp im Cafe Kronberg mit Eis und Radler) dann im Eilzugtempo nach Marchtrenk. Die Sonne gab schon wieder alles und wir freuten uns nach 90 km auf gemütliche Stunden im Liegestuhl. Liebe Ricci alles, alles Gute zum Geburtstag und vielen Dank für deine guten Ideen.

Radhasen-Ausfahrt nach Lacken (Mühlviertel)

Als ich kurz vor 17.30 Uhr zum Treffpunkt „Delta-Sportpark“ kam, freute es mich seeehr, dass 4 Radhasen (Andrea, Gabi, Helga und Ricci)Zeit hatten. Mit dabei war auch wieder Radhasen-Kollege Nicci. Folgende Tour war angesagt: Marchtrenk – Pasching – Ottensheim – Goldwörth – Freudenstein-Str. nach Lacken (6 km nicht ohne) aber dort angekommen (Nicci, Andrea und Helga lieferten sich so manche Bergschlacht) gab es als Belohnung eine ca. 4 km lange super Abfahrt nach Feldkirchen – bis Ottensheim machten wir wieder unser „Spielchen“ – Dörnbach – Kirchberg – wo unsere Reifen im Windschatten von Nicci beinahe zu glühen begannen. In Marchtrenk nach 80 km und einen Schnitt von 27 km/h angekommen gönnten wir uns im Corner-Cafe ein Cola mit Eis. Hatte leider keine Kamera dabei – nächstes Mal gibt es wieder Fotos.

PS: Liebe Isabella – hoffen dass sich dein Zahn bald wieder beruhigt!

       Liebe Natascha – wir vermissen DICH!!

Anita

Radhasen-Ausfahrt mit „Hasen“

Da diesen Mittwoch nur Gabi und ich Zeit für eine Ausfahrt hatten, freute es uns sehr, dass wir Besuch von einem männlichen „Hasen“ bekamen. Nicci machte uns die ganze Zeit das „Haserl“. Nichts wurde es mit einer gemütlichen Fahrt – wir hängten uns in den Windschatten und los gings (schließlich konnten Gabi und ich uns keine Blöße geben, keuch, keuch). Wir radelten unsere Kremsmünster-Runde (in Kremsmünster begann wieder die Suche nach dem richtigen Weg) von Marchtrenk, Weißkirchen, Sipbachzell, Sattledt, Kremsmünster und über Rohr, Neuhofen, Allhaming und Pucking wieder retour.  Es waren gute 70 km und ein Schnitt von 27 kmh. Nochmals vielen Dank an Nicci und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

LG Anita