27.04.2011 – Hauserl

Bei relativ windigem Wetter trafen sich die Radhasen wieder einmal, um eine kleine Runde gemeinsam zu bestreiten. Mit dabei waren Natascha, Ricci, Anita, Helga und Isabella. Wir fuhren über Holzhausen, Alkoven, an der Donau entlang nach Aschach und über etliche kleine Straßerl Richtung Eferding und von dort aus nach Scharten. Dann ging es wieder nach Hause in den heimischen – und vor allem warmen-  Bau. Auf dass es das nächste Mal hoffentlich wieder ein bißchen sonniger und wärmer wird!
lg Isabella

Advertisements

Ausfahrt vom 20.04.2011

Ich entschuldige mich Krankheitsbedingt für die verspätete Eintragung! Werde mich bessern… 😉
Am 20. April beschlossen wir, der Irracher Höhe einen Besuch abzustatten, um zu sehen, ob sie sich gebessert hat. Leider war sie noch immer so „hoch“ wie letztes Jahr und so dampften wir wie eine Lok den Berg hinauf. Wir, das waren: Ricci, Anita, Kathi, Gabi, Natascha und meine Wenigkeit. Oben angekommen wurden wir von den Endorphinen (Yeah, wir können das!) und dem wunderschönen Wetter belohnt. Wir beendeten unsere Runde über Gunskirchen und Wels. In Marchtrenk angekommen mußten wir dem Corner Café unbedingt noch eine kleine Audienz abstatten wo wir  uns für die überaus gelungene Ausfahrt einen Aperolspritzer genehmigten. War wirklich ein toller Tag!!
lg Isabella

Erste Radhasen Tour

Am 6.4.2011 war es endlich so weit! Fünf Radhasen machten sich  wieder einmal auf, um die nächste Umgebung zu erkunden. Anita, Helga, Ricci, Andrea und Isabella waren dabei, und obwohl die Winterpause lange war, machte es nicht den Anschein, als ob jemand eingerostet wäre. Ganz im Gegenteil! Da wir nicht viel Zeit hatten bevor es dunkel wurde, gaben wir so richtig Gas. Es ging von Marchtrenk nach Weißkirchen über Heiligenkreuz nach Kremsmünster und über Sippbachzell und Schleißheim zurück nach Weißkirchen. Dort gönnten wir uns bei Erwin´s Schmankerl noch ein Getränk und sahen uns die detaillierten Tourendaten auf meinem neuen grenzgenialen Fahrradcomputer an. 😉  Die (sehr) Groben folgen hier: 46,31 km in 1,55h.

Probeausfahrt am 2.4.

Da wir alle wissen, dass es vor jedem großen „Auftritt“ immer eine Generalprobe gibt, machten wir (Anita, Andrea und Isabella) uns am Samstag zu einer ersten Ausfahrt auf.
Andrea hatte die kalte Jahreszeit genutzt und sich einen neuen Flitzer zugelegt. -Ein Scott Contessa full Carbon! Kurz vor dem Start übte sie in die neuen Clips rein und – ganz wichtig!- auch wieder raus zu kommen und dann ging es auch schon los. Wir fuhren Richtung Sattledt, Eberstalzell, Steinerkirchen, Thalheim und kehrten dann noch kurz ein. Wir genossen  die Sonne bei einem stärkenden Getränk und fuhren dann gemütlich nach Marchtrenk heim.
Fazit: Die Räder funktionieren einwandfrei, meinen neuen Fahrradcomputer habe ich auch richtig montiert, die Saison kann also kommen!
Wir möchten ganz herzlich Radhase Natascha zum Vierziger gratulieren! Alles Gute und  lass es krachen beim Feiern!

Isabella