Ausfahrt zum Kriterium

Endlich hielt das Wetter wiedermal, was es versprochen hatte, und so konnten wir uns zu einer Ausfahrt treffen. Wir waren nur zu zweit, Anita und ich, weil einige auf Urlaub oder in der Arbeit waren. Da am selben Abend das Innenstadtkriterium in Wels stattfand, beschlossen wir, Richtung Kremsmünster zu starten. Wir fuhren Richtung Eberstalzell nach Steinerkirchen und von dort über Linden nach Thalheim. In Wels angekommen schauten wir uns das Kriterium an und fuhren dann weiter nach Hörsching, wo ein „Fleischerl“ auf uns wartete. Voll motiviert kamen wir bei Ricci an, die geladen hatte, und ließen diese Ausfahrt bei einem gemütlichen Abend ausklingen.
Isabella

Advertisements

Ausfahrt trotz Gewitterwarnung

Letzten Mittwoch trafen sich Anita, Andrea 2 und Isabella um die Tour Lacken – die wir wegen Schlechtwetters schon mehrmals verschieben mussten – zu bestreiten. Beim Kraftwerk Ottensheim wartete schon gespannt Barbara auf uns. Nach einigen km – was kam auf uns zu – schwarze, schwarze Wolken – es sollte also wieder nicht sein! Wir beschlossen umzukehren und schafften es knapp noch mit ein paar Tropfen in Barbaras Wintergarten (Kirchberg/Thening). Dort genossen wir bei einem guten Glaserl Wein und Kuchen und freuten uns, dass wir im Trockenen saßen, während es draussen herniederprasselte. Nach ca. 1/2 Std. war alles vorbei und Anita und Isa gut gestärkt sausten
Richtung Heimat. Wir wünschen Barbara einen tollen Urlaub und liebe Natascha auch dir alles alles Gute „werde gesund“.

Ausfahrt vom 6.7.2011

Diesmal wollten wir eigentlich eine größere Runde ins Mühlviertel anschneiden, da aber Gewitter gemeldet waren, hielten wir uns in der näheren Umgebung auf. Mit dabei waren Anita, Helga, Andrea, Gabi, Isabella und als neuer Zuwachs Andrea. Wir rollten über Buchkirchen Richtung Schallerbach und von dort aus nach Grieskirchen. Da ja am Samstag dort das 24 Stunden Rennen statt findet, beschloßen wir, uns die Runde zu Gemüte zu führen. -Nicht, dass wir mitfahren, aber so kann man sich zumindest vorstellen, was es zu schaffen gilt. Danach fuhren wir über Finklham wieder nach Marchtrenk zurück, wo wir den Abend im Corner noch gemütlich ausklingen ließen.

Isabella