Wege entstehen dadurch, dass man sie geht

 

Die neue Saison wurde von sechs Radhasen eröffnet: Gabi, Helga, Ingrid, Marianne, Ricci und Anita
Da uns (außer GABI – die sich für das 24-Std-Rennen vorbereitet und schon an die 1000 km in den Beinen hat :-))noch Kilometer fehlten gingen wir es eher gemächlich an.
Das „Hauserl“ war angesagt: Marchtrenk – Holzhausen – Schober – Alkoven zu Donau) – Aschach – Eferding – Scharten – Marchtrenk. An der Donau machten wir einen kurzen Stop – um die tolle eigenartige Stimmung aufzufangen (Donau total ruhig – keine Menschen unterwegs).
Ohne Anfahrzeiten von Traun, Hörsching, Pasching und Weißkirchen waren es 60 km. Einkehrschwung ging sich nicht aus.
Liebe Isabella wir vermissen dich – hoffentlich klappt es bald wieder.
Um unserer Homepage wieder mehr Leben einzuhauchen bitte ich um Beiträge.Saisonstart 2013