Letzte Ausfahrt mit Folgen

Am Mittwoch, 28.9.2016 sollte es eine kleine feine Runde mit gemütlichem Ausklang werden. Barbara, Gabi, Ricky, Vroni und Anita machten sich auf um bei gutem Wetter die Schartner-Runde zu absolvieren.
Doch als wir von Breitenaich kommend nach Finkelham einbogen übersah Vroni einen Leitpfosten und stürzte. Das Gesicht zerschunden, Zähne und Mittelhandknochen gebrochen – mit der Rettung nach Wels gebracht.
Schock – Schock – Schock – mittlerweile ist Vroni wieder zu Hause und dank ihrer optimistischen Einstellung frohen Mutes – es wird ja wieder. Was wir ihr natürlich von ganzen Herzen wünschen.

Gute Gedanken sind Engel, die man aussendet, um das Erwünschte herbeizuführen.

Advertisements